Begleitung im ErfahrungsRaum Wasser

WAS IST DARUNTER ZU VERSTEHEN?

Die Begleitung im körperwarmen Wasser (35.5°C), in stilvollen Räumlichkeiten mit Schwimmbad, lässt Sie das Element Wasser und sich selbst auf eine ganz neue Art und Qualität erleben.

Die Wasserarbeit ist 1978 in Europa und Amerika entstanden. Die Idee war es und ist es, Menschen jeden Alters den ErfahrungsRaum Wasser mit seinen 3 dimensionalen Bewegungsmöglichkeiten für Wellness, Therapie und pränatale Bewusstseinsforschung zugänglich zu machen.

 

Seit 2001 praktizieren, forschen und entwickeln meine Frau Stefanie und ich im ErfahrungsRaum Wasser. In unsere Begleitung fließen unsere körper- und bewegungstherapeutischen Ansätze und Erfahrungen ebenso ein wie das Verständnis über die Entwicklung des Kindes im Mutterleib und das eigene Erleben hin zum Erwachsenwerden und -sein. 

Embryonic Exploration, ein von mir daraus entwickelter Ansatz, ist eine Einladung, inneren Impulsen aktiv mit Eigenbewegungen zu folgen - das unterscheidet uns von der klassischen Wasserarbeit.

 

Wir freuen uns darüber, diese große Vielfalt für unterschiedlichste Menschen anbieten zu können – in der Einzelbegleitung, für Paare und Gruppen sowie für Familien.

WIE FINDET DIE ANWENDUNG STATT?

Der Einstieg beginnt mit einem Gespräch, in dem Sie eingeladen sind Ihre aktuellen körperliche Beschwerden, Bedürfnisse und Anliegen mitzuteilen. Es ergeben sich erste Ansatzpunkte für die Zeit im Wasser.

 

Mit den für Sie passenden Schwimmhilfen und der abgestimmten Berührungsqualität und -intensität geht es los.

 

Im Floating werden Sie getragen von diesen Schwimmhilfen und von den Händen Ihres/r Begleiters/In. Sie tauchen ein in Phasen fließender Bewegungen, sanfter Dehnungen und wohltuender Berührungen.

 

Im Free Flow werden die Schwimmhilfen immer wieder teilweise bis ganz entfernt. Es entsteht ein Wechselspiel von Führen und Folgen, Stille und Bewegung auf Basis von Vertrauen, einer respektvollen Nähe und der Achtsamkeit für Ihre persönlichen Grenzen.

Eine Abtauchen unter Wasser kann den Free Flow spielerisch erweitern.

 

Zum Ende hin erfolgt eine erste Integration des Erlebten in der Bewegung, die ihren Abschluss in einer stehenden Position am Beckenrand findet. Je nach Bedarf erfolgt eine bewusste Integration des Erlebten im Dialog, dies erleichtert die Zuordnung und ist unterstützt den Übergang in die alltäglichen Abläufe.
 

WELCHE ANLIEGEN UND WIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Die Anliegen und Bedürfnisse sind sehr individuell, ebenso sind es die Wirkungen im Körper und in der inneren Bewegtheit.

Grundlegend vertiefen sich Kontakt und die Verbundenheit zu sich selbst. Zustände von Regeneration und Entspannung, Erleichterung und wiedergewonnener Lebendigkeit werden immer wieder erfahren.

 

Im Speziellen:

  • Linderung von Beschwerden im Bewegungsapparat möglich

  • Förderung der natürlichen Beweglichkeit und Freiheit des Körpers

  • Erkennen und Erleben von individueller Begrenzung und Autonomie

  • Zugang zu körpereigenen Ressourcen

  • neuer Kontakt und Verbindung zum eigenen (inneren) Kind

  • Steigerung des Selbstbewusstsein und Selbstvertrauens

  • Lebendige Erfahrung der frühkindlichen Bewegungsentwicklung

FÜR WEN KOMMT DIESE ART DER THERAPIE IN FRAGE?

Von Geburt an bis ins hohe Alter gibt es immer wieder Bedarf für Unterstützung, Begegnung und Begleitung, beispielsweise bei Beschwerden, starken Gefühlsschwankungen, in Krisen mit sich selbst und dem Umfeld.

Aber vielleicht haben Sie auch das Interesse, sich was Besonderes zu gönnen, sich etwas Gutes zu tun oder die Möglichkeiten im ErfahrungsRaum Wasser für Ihre persönliche Weiterentwicklung zu nutzen:

 

  • Schwangere – auch zur sanften Vorbereitung auf die Geburt

  • Mutter/Vater mit eigenem Kind zur Klärung von Grenzen, Autonomie und Bindung

  • Kinder mit starkem Bewegungsdrang

  • Kinder mit Schwierigkeiten im Umgang mit Grenzen und Gefühlen

  • Paare und Kleingruppen, die Erfahrungen im Wasser teilen wollen

  • bei chronischen Beschwerden*, z.B. Frozen Shoulder

  • bei starker Disbalance im Nervensystem, z.B. Schlaflosigkeit, körperliche Unruhe und Stress

  • bei zunehmender Bewegungseinschränkung im Alter, nach OP oder Leistungssport*

  • zur Begegnung innerer Ängste speziell in Bezug zu Wasser

  • zur Rückanbindung an die Körperlichkeit, z.B. bei innerer Labilität*

  • um bei körperlichen Einschränkungen Schwimmen zu lernen*

 

* im Einzelfall abzuklären

Zu den aktuellen Terminen geht es hier

Wasserarbeit

1/1

Wo, Wann, Dauer, Kosten

In der Maxenlohe 3

90562 Heroldsberg

Wassertage 2020:

  • Frühling/Sommer:

Fr. 1. & Sa. 2. Mai

Fr. 26. & Sa. 27. Juni

Di. 21., Mi 22. & Do. 23. Juli (15-21 Uhr)

 

  • Herbst/Winter:

Fr. 25. & Sa. 26. September

Sa. 31. Oktober & Sa. 1. November

 

Die Dauer einer Begleitung ist 75 Minuten.

Prozessbegleitend kann ein Folgegespräch am Telefon vereinbart werden.

Termine nach Vereinbarung 9:00 bis 21:00 Uhr

Telefon +49 (0)9131 400 37 74

Einzel: 90,00 Euro

Paar parallel: 170,00 Euro

Kleingruppe (4): 195,00 Euro

Familie: 1 Erw/1 Ki: 105,00 Euro

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen können wir Kleingruppen derzeit nicht anbieten.

Ihr Anliegen auf den Punkt gebracht

Sie haben ein eigenes Anliegen zum Thema Therapie, Lernbegleitung, Bewegungsforschung oder Consulting? Schreiben Sie mir und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Dr. Volkmar Mickal

Dipl. Ing. Dr. techn.

 

ChemieIngenieur, KörperTherapeut und BewegungsPädagoge

Falkenstraße 46

91056 Erlangen

Telefon +49 (0)9131 400 37 74

Mobil +49 (0)173 696 94 25

E-Mail info@volkmar-mickal.de

Termine nach Vereinbarung

Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr
WE Termine möglich

Körper- und bewegungstherapeutische Privatpraxis

Somatisches Lernen – Bildung in Bewegung

Nachhilfe & Lernbegleitung in Mathematik, Naturwissenschaft und Technik

CoreConsulting – von der Analyse bis zur Optimierung

© 2019 Dr. Volkmar Mickal. Impressum und Datenschutz