Einzelbegleitung für Bewegungsforschung und authentischem Ausdruck

WAS IST DAS?

Die Bewegungsforschung und das Aufspüren eines authentischen Ausdrucks hat bei Tänzern und Kunstschaffenden in allen Bereichen eine lange Tradition – es gibt verschiedene Ansätze wie Authentic Movement (R), Amerta Movement (R), Improvisation uvm.

 

Für Kindern ist diese Forschung in Ihrer Entwicklung selbstverständlich um sich, Ihre Fähigkeiten und Grenzen kennenzulernen – und wir können uns als Erwachsenen das Potential für unsere eigene Weiter-entwicklung jederzeit wieder zunutze machen.

 

Es gilt die Einladung, über Bewegungs- und Stimmausdruck das sichere Terrain des Machens zu verlassen und vertrauensvoll in und mit sich Neuland zu betreten. Dabei spielen der innere Beobachter und das wertfreie Bezeugen eine wesentliche Rolle.

WIE FINDET DIE ANWENDUNG STATT?

In einem klar definierten Bewegungsraum wird ein zeitlicher Rahmen für eine Bewegungssequenz vereinbart. Es gibt einen Beweger und einen äusseren Zeugen. Der Beweger schliesst die Augen und los geht es – spüren, führen und folgen wechseln sich ab. Im Anschluss erfolgt ein Erinnern und Benennen des eigenen inneren Erlebens, manchmal gibt es auch eine Zeit für Malen und Schreiben. Der äussere Zeuge hat eine besondere Aufgabe. Er ist angehalten im Bezug zu dem Beobachteten seine eigenen Wertungen, Bilder und Interpretationen als die seinen zu erkennen.

 

Aufgrund der Vielfalt von Forschungsanliegen kann das Setting und der Fokus variieren. Ergänzt werden kann die Bewegungssequenz um eine anfängliche Körperarbeit als Brücke zwischen Alltag und Vertiefung.

WARUM?

Mögliche Anliegen und Wirkungen der Einzelbegleitung

Ziele, Bedürfnisse und Anliegen zur Bewegungsforschung sind unter-schiedlich ebenso wie die Wirkungen und Ergebnisse. Grundlegend ist Bewegungsforschung unmittelbar und bereichert.

 

  • Stärkung des Selbst-Bezugs

  • Kreativität wecken und Gestaltung ermöglichen

  • Etablierung eines inneren Beobachters

  • Erkennen von inneren Wertesystemen und Interpretationen

  • Schärfung der Eigenwahrnehmung in Bindung und Autonomie

  • den Non-Verbaler Raum für sich erforschen und wiederentdecken

  • Individuelle Freiheit in festen Strukturen als heilsam erleben

FÜR WEN KOMMT DAS IN FRAGE?

  • Kunstschaffende in allen Bereichen

  • Menschen mit innerer Unruhe und Bewegungsdrang

  • sensible Menschen mit einer belastenden Kindheit / Schulzeit

  • Fachkräfte und Auszubildende in der Therapie und Lehre

  • Neugierige und Bewegungsforscher

Bewegungsforschung

1/1

Wo, Wann, Dauer, Kosten

In den Räumen der

Tanzzentrale

Kaiserstr. 177

90763 Fürth

 

Im Studio A-Quadrat

Frankenstr. 9

90762 Fürth

In der Natur.

Die Dauer einer Einheit zur Bewegungs-forschung ist 60 Minuten. Einzuplanen ist im Anschluss ein Freiraum für sich selbst um dem Erlebten nachzuspüren.

Terminanfrage online hier möglich

oder direkt nach telefonischer Vereinbarung.

Telefon +49 (0)9131 400 37 74

Einzel: 60 Minuten/60,00 Euro

Ihr Anliegen auf den Punkt gebracht

Sie haben ein eigenes Anliegen zum Thema Therapie, Lernbegleitung, Bewegungsforschung oder Consulting? Schreiben Sie mir und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Dr. Volkmar Mickal

Dipl. Ing. Dr. techn.

 

ChemieIngenieur, KörperTherapeut und BewegungsPädagoge

Falkenstraße 46

91056 Erlangen

Telefon +49 (0)9131 400 37 74

Mobil +49 (0)173 696 94 25

E-Mail info@volkmar-mickal.de

Termine nach Vereinbarung

Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr
WE Termine möglich

Körper- und bewegungstherapeutische Privatpraxis

Somatisches Lernen – Bildung in Bewegung

Nachhilfe & Lernbegleitung in Mathematik, Naturwissenschaft und Technik

CoreConsulting – von der Analyse bis zur Optimierung

© 2019 Dr. Volkmar Mickal. Impressum und Datenschutz